Von der Macht der Rituale! Pflegen Sie welche in Ihrem Team?

Vor ein paar Tagen war ich am frühen Abend mit meinem Sohn unterwegs. Plötzlich sagte er lächelnd “ Sag es!“ Etwas irritiert fragte ich, was ich denn sagen soll. Und er zeigte stumm in den Himmel. Am Himmel war wie oft in dieser Jahreszeit das Abendrot zu sehen. Sofort wußte ich, was er meint. Ich selbst habe ein Ritual meiner Mutter übernommen, nämlich in einer solchen Situation zu sagen “ Guck mal, die Engelchen backen Plätzchen!“ Für mich eine liebevolle Kindheitserinnerung – für ihn mittlerweile auch wie es scheint.

Und jetzt will ich über Rituale in der Arbeitswelt schreiben?
Klingt im ersten Moment komisch, oder?

Natürlich verbindet jede/r etwas anderes mit „Ein Ritual (von lateinisch ritualis: „den Ritus betreffend“) ist eine nach vorgegebenen Regeln ablaufende, meist formelle und oft feierlich-festliche Handlung mit hohem Symbolgehalt. “ (Definition Wikipedia)

  • Vielleicht ist es das kurze Treffen morgens an der Kaffeemaschine, wo bereits erste Informationen für den Arbeitstag besprochen werden. Auffällig wird es dann, wenn der Kollege oder die Kollegin einmal nicht dabei ist und die Informationen und Details fehlen.
  • Oder ist die Einstiegsfrage zu Beginn eines Meetings nach weiteren Anliegen für das Treffen, die ja nicht vergessen werden darf, weil sie dem Team wichtig – oder vielleicht doch einfach nur zur Gewohnheit  geworden ist?!
  • Oder ist es der gemeinsame Jahresrückblick auf das vergangene Arbeitsjahr, wo Teamleistungen gewürdigt und den Mitarbeitern ganz bewußt noch einmal gedankt wird?

Welche Rituale kennen Sie und welche nutzen Sie in Ihrem Team?
Sind diese für Sie von Bedeutung?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *