Projektplanung, Zeitmanagement,Life Balance und Burn-out

Ja, da stehen sehr populäre Schlagwörter in der Überschrift. Ob sie noch voll im Trend liegen?

Sicher sind sie mehr oder weniger immer in unserem Alltag präsent! Hier ein Beispiel aus meinem Alltag! Hier laufen gerade wieder verschiedene Projekte parallel, neben dem normalen Arbeitsalltag:

  • ein größeres Projekt für einen Kunden will geplant werden, verschiedene Zielgruppen, die auf einen gemeinsamen Nenner im Unternehmen gebracht werden wollen.
  • eine eigene Weiterbildung, auf die ich mich schon sehr freue und die noch effektiver wird, wenn ich mich im Vorfeld intensiv vorbereite.
  • ein spannendes Mediatica Projekt, das sicher bald auf der Homepage (www.mediatica.de) veröffentlicht wird!
  • und eine Aktion für den Internationalen Frauentag an der ich am 17.März teilnehmen werde! (Später einmal mehr dazu)

Für jedes Projekt nutze ich einen kleinen Checkliste.

  1. Was sind meine Ziele?
  2. Wer ist noch dran beteiligt und kann Aufgaben übernehmen?
  3. Was ist dafür zu tun?
  4. Wie soll es konkret gemacht werden?
  5. Wie viel Zeit habe ich dafür zur Verfügung? Bis wann sollte etwas erledigt sein?

Ich liebe mein Outlook, denn dort läuft alles zusammen und wird dann auch immer wieder mit meinem Handy synchronisiert! Früher habe ich mich mit Projektplan-Tools versucht, doch so ist es für mich wirklich praktikabel und kostengünstig noch dazu.

Für die Entspannung, einen Ausgleich zur Arbeit – die Life Balance – zu sorgen, wird bei einem sehr vollen Kalender schon eine kleine Herausforderung! Viele Kunden befürchten ein Burn-out und suchen nach einem Weg aus der Tretmühle um in ihren Alltag Zeit zum Kraft tanken einzubauen.

Ich habe mir angewöhnt, die kleinen Dinge im Alltag bewußt wahrzunehmen, kleine Pausen einzubauen und z.B. meinen  Kaffee in der Sonne vor meinem Büro zu geniessen oder mir die Frühlingsboten ins Zimmer zu holen, wenn es draußen gerade noch so trüb ist.

Wie sorgen Sie dafür, dass ihre Projekte laufen und Sie die gesetzten Ziele erreichen ohne auszubrennen?