Was Mitarbeiterauswahl / Mitarbeiterführung mit der Landwirtschaft und Gärtnerei gemein hat!

Na, haben Sie sie auch schon entdeckt? Sind Sie gar selbst einer?
Sie fahren wieder die fleissigen Landwirte und emsigen Gärtner!

Auch ich war unterwegs und habe mir ein paar Frühlingsblumen, aber auch und Kräutersamen gekauft. Die ersten Sonnenstrahlen locken alle aus ihren Häusern. Die Gärten und Felder werden bearbeitet. In den Läden reihen sich Sämereien an Staudenpflanzen und Gartenzubehör.

Beim Werkeln in meinem Beet kam mir ein Vergleich in den Sinn.
Beim Gärtnern ist doch ähnlich der Mitarbeiterauswahl und -führung.

  • Sie machen sich Gedanken, was / wen sie brauchen / suchen.
    Suchen Sie etwas / jemanden für eine bestimmte Position?
    Welchen besonderen Ertrag und Nutzen wollen Sie aus dieser Stellenbesetzung ziehen?
  • Sie schreiben einen Einkaufszettel / eine Stellenausschreibung und machen sich damit aktiv auf die Suche!
  • Es bietet sich ein vielfältiges Angebot und jetzt ist es an Ihnen, die richtige Auswahl zu treffen. Manche Pflanze und manche Bewerbung scheint tadellos. Bei anderen ist nicht klar, was sich bei der Auswahl ergeben wird.
    Manches Mal geht eine im Laden blühende Pflanze schnell ein. Und kleine Kümmerlinge von denen man es nie erwartet hätte wachsen, werden kräftig und blühen.
  • Bei Pflanzen wirkt es immer so selbstverständlich, dass man sie pflegen muß. Sind sie gesetzt oder frisch gesät, werden sie besonders gut beachtet.
    Nicht jeder Gärtner hat einen grünen Daumen! So ist es auch bei Führungskräften!
    Auch Mitarbeiter bedürfen unserer „Pflege“. Sie benötigen zuerst Klarheit über die Aufgaben und ihre Kompetenzen. Egal wie groß ihr Unternehmen ist, zeigen sie ihren Mitarbeiter was verbessern sollten aber auch was diese gut machen.Echte Kommunikation miteinander fördert ihr Unternehmen!
    Nehmen sie ihre Führungsaufgabe wahr, so wie ein Gärtner seinen Garten pflegt – um über das Jahr hinweg ernten zu können.